Freitag, 12. September 2014

Ein Laptop(kuchen) zum Geburtstag







Eine Freundin von mir hatte Geburtstag und wurde 20.
Da sie sich einen neuen Laptop gewünscht hat, haben wir ihr einen geschenkt. 
Jetzt könnte man meinen, wir haben alle zu viel Geld oder 50 Leute haben sich an dem Geschenk beteiligt. 
Nein, beides ist nicht der Fall. Wir haben ihr einen Kuchen in Form eines Laptops gebacken, dieser wurde von 4 Damen ''finanziert'' :D Rund 6 Euro sind für den Kuchen draufgegangen. Den Rest des Geldes (34€) haben wir auf einem mit Geschenkpapier verpackten Bilderrahmen geklebt. Auf diesem Bilderrahmen wurde dann auch der Laptop platziert.

Für die Form der Tastatur hat sich eine Fertigmischung Brownies als perfekt erwiesen. 
Eine Form ist bereits dabei.

Wir waren zu 2. und haben unser bestes gegeben :D Es war der erste Versuch mit Fondant.
Ich denke es braucht ein wenig Übung, bis man mit ihm warm wird :P


Was wir benötigt haben:

(Die Links führen zu den Produkten)

Für den Kuchen:
Fertige Brownie-Backmischung (wir haben die von Dr. Oetker genommen)

Schwarzes & weißes Fondant (von Xenos)
Zuckerschrift (von Dr. Oetker)
Puderzucker


1. Nach den Anweisungen der Verpackung, die Brownies in der Form backen

2. Den Kuchen abkühlen lassen, aus der Form lösen & eventuell zuschneiden. Es bietet sich dabei an, den Keilrahmen an den Kuchen zu halten um die Größe zu korrigieren.
Nicht wie vorgeschrieben wird der Kuchen in kleine Brownie-Stücken geteilt.. wir wollen ihn ganz!
  
3. Den schwarzen Fondant mit Puderzucker ausrollen. Die Form ist ideal, um die Größe ab zu messen. Deckt der Fondant die Form nicht ganz ab, wird weiter ausgerollt.
Danach kommt er auf den Brownie-Kuchen. Das macht man am besten nicht alleine sondern zu zweit!

4. Die Tasten aus dem weißen Fondant ausschneiden, nachdem auch dieser ausgebreitet worden ist.

5. Nachdem die ''Tasten'' auf den schwarzen Fondant platziert worden sind, können sie mit der Zuckerschrift (oder Schokoladenschrift) verziert werden. Für eine ganze Tastatur hat es bei uns nicht gereicht :D
Man kann die Buchstaben & Zahlen natürlich auch aus Fondant herstellen. Es gibt z.B. im Xenos auch kleine Ausstecher dafür.



Für den Bildschirm:
Einen Keilrahmen (Für einen Euro bei T€DI)
Schwarze Acrylfarbe & einen Pinsel
Schere & Kleber

''Computer-Desktop''
- dazu habe ich bei Google einen Windows8 Hintergrund ausgewählt und so bearbeitet, dass es zu dem Geburtstagskind passt.
Achtet darauf, dass der Name zu finden ist &  das Datum übereinstimmt. 
Gerade bei der Windows Oberfläche bietet es sich an, Bilder zu verwenden. Die Notizfunktion habe ich zum Versenden von Geburtstagsgrüßen usw. verwendet & habe eine kleine To-Do-Liste hinzugefügt.
Details versüßen also das Geschenk. Der Keilrahmen bleibt nämlich nach dem Futtern des Kuchens noch übrig und kann z.B. aufgehangen werden.

1. Keilrahmen schwarz anmalen

2. ''Desktop'' ausdrucken & auschneiden

3. Wenn der Keilrahmen trocken genug ist, den ''Desktop'' auf dem Keilrahmen kleben




Für das ''Einpacken'' & sonstiges

Einen großen Bilderrahmen.
Ihr könnt ansonsten auch ein Brett oder einen größeren Teller als Untergrund für den Kuchen nehmen
Geschenkpapier
Styropor oder ähnliches
Kleber oder Heißklebepistole

1. Wir haben den Bilderrahmen mit dem Geschenkpapier eingepackt

2. Alufolie in der Größe des Kuchens auf den Bilderrahmen kleben und den Kuchen darauf platzieren

3. Den Styropor mit  Kleber an den Keilrahmen-Desktop und auf dem Rahmen kleben, damit er nicht einfach umkippt.
Natürlich direkt hinter der Kuchen-Tastatur ;)

4. Geld druff

..uunnd FERTIG


Viel Spaß & Erfolg beim Nachmachen :)

-Gina <3

Kommentare:

  1. Huhu...

    Na das nenne ich doch mal ein Geschenk..
    Hab ich noch nie gesehen^^. sieht aber dammt gut aus und irgendwie auch viel zu schade zum Essen *lach*

    Muss ich mir mal merken ;)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Meine Freundin hat sich auch sehr gefreut (y)
    Ich habe das vorher auch noch nie gesehen, da war also Nachdenken angesagt ;D

    Liebe Grüße zurück :)
    -Gina

    AntwortenLöschen